world of darkness


 
StartseiteFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Star Wars - Ginger & Beryll

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Admin
Admin
avatar

Gott
Lebensalter : usterblich
Tätigkeit : GOTT :-P
Anzahl der Beiträge : 129
Weiblich

BeitragThema: Star Wars - Ginger & Beryll   12.11.13 11:07

das Eingangsposting lautete :

*





STAR WARS

A long time ago in a galaxy far, far away...






*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://world-of-darkness.forumieren.net

AutorNachricht
Ginger



Zeltron
Lebensalter : 24
Tätigkeit : Information Broker
Anzahl der Beiträge : 43
Männlich

BeitragThema: Re: Star Wars - Ginger & Beryll   12.11.13 11:43

Es war schön sie an sich zu fühlen, jetzt da sein Körper entspannt und nur noch leicht erschöpft war. Er schmiegte seine Wange an ihre liebkosende Berührung und grinste ein wenig, als sie ihn nach dem Blick fragte. Doch anstatt zu antworten, drehte er nur seinen Kopf leicht in ihre Richtung und küsste ihr Haar. Er begann sie zärtlich seinerseits zu streicheln, ihre Fellrichtung entlang mit seinen Händen zu kraulen, bis wieder das gewohnte schnurrende Geräusch ihren Körper durchdrang und auf seinen überging und ihn noch mehr entspannte. Er merkte wie ihn leichte Müdigkeit ergriff und auch entging ihm nicht, dass seine Partnerin zunehmend in Schlaf abglitt. Er überlegte eine Weile, während sie so an ihn geschmiegt lag. Fragte sich, ob er sie einfach schlafen lassen sollte, sein Revanche auf später verschieben oder ob er sich holen sollte, was er wollte. Er wusste nicht genau wie viel Zeit vergangen war. Zwischenzeitlich war auch er kurz eingenickt, doch es konnte kaum länger als eine Stunde gewesen sein. Sacht wanderten seine Finger wieder über ihren Körper. Zu seinen Gunsten hatten sie im Schlaf ein wenig die Position verändert, sodass sie nur noch geringfügig auf ihm lag und als er sie zu streicheln begann und kaum merklich küsste, drehte sie sich durch ihn angetrieben auf den Rücken, noch immer schlafend, wie es schien. Seine Hände wanderten über ihren Bauch, während eines seiner Beine zwischen die ihren legte, sodass es ihr nicht möglich sein würde die Beine zu verschließen, wenn er es nicht zuließ. Seine Hände wanderten unterdessen zuerst zu ihren Brüsten, strichen hauchzart darüber, während er ihren Hals mit ebenso zarten Küssen liebkoste. Wieder wanderten seine Hände, streichelten erneut über ihren Bauch, zu ihrem Schamhügel und ein Stück weiter. Berührte sie kaum merklich an ihrer intimen Stelle und als er merkte, dass sie auch jetzt schon wieder auf seine Berührungen reagierte, war er mit einer kurzen Bewegung zwischen ihren Beinen. Er merkte, dass sie langsam erwachte, also küsste er sie, strich erneut zärtlich zwischen ihren Beinen über ihre Scham, fühlte ihre leichte Feuchtigkeit und seine bereits größere Erregung und schob sich unter leichtem Nachdruck in sie. Fühlte wieder die Wärme, die sich um ihn schloss, sank einfach in sie ein und küsste sie liebevoll, zärtlich und doch auch verlangend. Seine Arme neben ihr abgestützt, begann er sich fast schon quälend langsam, zumindest erschien es ihm so, sich in ihr zu Bewegen. Einen angenehmen Rhythmus zu beginnen, der ihm kaum kraft kostete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Beryll



Farghul
Lebensalter : 23
Tätigkeit : Pilot
Anzahl der Beiträge : 44
Weiblich

BeitragThema: ... bleibt auch an Bord des Schiffes!   12.11.13 11:44

Berylls leises Schnurren versiegte irgendwann unter seinen streichelnden Bewegungen und sie war bald an ihn geschmiegt eingeschlafen. Hatte selbst nicht gemerkt wie sie in einen schlafähnlichen Zustand abglitt. Unterbewusst realisierte sie wieder einsetzende Berührungen und begann noch im Schlaf leicht zu schnurren. Geweckt wurde sie letztlich von Wärme und dem leichten Gewicht von Gingers Körper, der sich über sie schob und sie küsste. Beryll schlang ihre Hände um seinen Hals und schmiegte sich enger an ihn seinen Kuss erwidernd. Sie keuchte leicht auf, als sie spürte wie er wieder in sie glitt und kaum dass sie wach war drückte sie sich ihm leicht entgegen. Lächelte jedoch wieder in den Kuss hinein. Ihre Hände glitten sanft über seinen Rücken und begann ihn zu streicheln, sie genoss seine langsamen Bewegungen. Ihr Körper fühlte sich noch immer entspannt an von den vorherigen Tätigkeiten und auch durch die kurze Phase des Schlafen. Damit so geweckt zu werden, hatte sie nict gerechnet und dennoch genoss sie es seine Bewegungen in sich zu spüren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ginger



Zeltron
Lebensalter : 24
Tätigkeit : Information Broker
Anzahl der Beiträge : 43
Männlich

BeitragThema: Re: Star Wars - Ginger & Beryll   12.11.13 11:44

Spätestens als sie ihm ihr Becken entgegen reckte, wusste er, dass sie wieder wach war. Auch ihre Lippen erwiderten seinen verlangenden Kuss. Ginger musste lächeln und löste schwerlich den Kuss für einen Moment um sie zu betrachten, wie sie immer noch leicht schläfrig unter ihm lag, bevor er begann sie auf die Wange zu küssen, weiter wanderte zu ihrem Hals, sie dort mit seinen Lippen liebkoste.
„Guten Morgen.“, flüsterte an ihren Hals, dennoch war er sich sicher, dass sie ihn hören würde. Seine Bewegungen nahmen ein wenig an Intensität zu, als er fühlte wie sie zunehmen feuchter wurde und er dadurch besser in sie hinein gleiten konnte. Er seufzte leise, als er ein wenig tiefer in sie eindrang und kehrte wieder zu ihren Lippen zurück. Ginger hatte das Bedürfnis sie zu liebkosen. Seine Lust war im Moment weniger vorrangig als seine Sehnsucht Zärtlichkeiten auszutauschen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Beryll



Farghul
Lebensalter : 23
Tätigkeit : Pilot
Anzahl der Beiträge : 44
Weiblich

BeitragThema: Re: Star Wars - Ginger & Beryll   12.11.13 11:44

Als Ginger ihre Wange küsste und weiter wanderte musste sie lächeln und schließlich grinsen, als er ihr einen guten Morgen wünschte.
„Den Morgen so beginnen zu lassen, daran könnte ich mich gewöhnen.“, wisperte sie. Ihr Körper reagierte auch zugleich auf ihn, indem sie feuchter und wieder enger wurde und seine Bewegungen genoss, besonders als Ginger sich stärker zu bewegen begann. Sie hörte auch sein Gefallen deutlich aus seiner Stimme heraus und sie dann wieder küsste. Beryll winkelte ihre Beine an um ihre eigenen Bewegungen besser kontrollieren zu können und ihn wieder tiefer in sich zu spüren. Zugleich verstärkte sie den Gegendruck ihrer Hüften noch mehr, wobei sich eine ihrer Hände in seine Seite drückte und ihn näher an sich zog. Die andere wanderte in sein Haar, in seinen Nacken und zog ihn zu sich. Das hier war irgendwie anders, stellte sie fest. Nicht minder schön und dennoch anders. Dennoch kamen ihr seine Bewegungen langsam vor. Quälend langsam und sanft im Vergleich zu den vorhergegangen. Fast schon ungewohnt. Sie fragte sich, ob er zu allen seinen Liebschaften so zärtlich war oder nur zu ihr. Ob er nicht müde war? Die meisten Männer waren nicht so ausdauernd, wie sie aus Gerüchten und einigen persönlichen Erfahrungen wusste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ginger



Zeltron
Lebensalter : 24
Tätigkeit : Information Broker
Anzahl der Beiträge : 43
Männlich

BeitragThema: Re: Star Wars - Ginger & Beryll   12.11.13 11:45

Das Gefühl ihrer Hand, die in sein Haar wanderte, bescherte ihm für einen Moment eine Gänsehaut, fühlte es sich doch so seltsam vertraut an, ohne dass es vertraut sein konnte. Er seufzte leise in ihren Kuss hinein und erfreute sich an ihren Liebkosungen. Auch die kleine und dennoch merkliche Veränderung ihrer Beckenstellung ließ ihn erneut tiefer in sie eindringen. Ließ erneut die Lust zurückkehren, das Verlangen, das er nach ihr verspürte, selbst als seine zärtliche Seite immer noch überwog. Dennoch wurden auch jetzt seine Bewegungen wieder schneller, fordernder. Ohne von ihren Lippen abzulassen. Auch ihr schien es zu gefallen und das wiederum bestärkte nur das Gefühl, das ihn durchdrang, während sie ihr Liebesspiel fortführten. Die Liebkosungen seinerseits kehrten wieder von ihren Lippen zu ihrem Hals zurück, er stützte die Arme neben ihr in die Matratze und richtete sich langsam auf. Wie schon einmal an diesem Abend brachte er seine Hände zwischen ihre Beine und seinen Körper, sodass sie diese weiter anwinkeln musste und fühlte sofort wie er erneut tief in sie eindrang. Ein Gefühl der Enge umspielte seine Männlichkeit, die ihn stöhnen ließ, während er von dieser Position angestachelt seinen Blick schweifen ließ über ihren Körper hin zu der Stelle ihrer Vereinigung, nur um wieder zu ihr zu blicken, seine Bewegungen an Kraft und Schnelligkeit zunehmen zu lassen. Seine Hände wanderten zu ihren Brüsten. Umfassten diese, spielten mit ihren Nippeln, ergriffen ihre Brüste, liebkosten und verwöhnten diese.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Beryll



Farghul
Lebensalter : 23
Tätigkeit : Pilot
Anzahl der Beiträge : 44
Weiblich

BeitragThema: Re: Star Wars - Ginger & Beryll   12.11.13 11:45

Wieder schob er ihre Beine mit seinen Armen hinauf, fast an ihre Schultern. Und noch ehe sie sich versah, lag sie etwas verrenkt und dennoch alles andere als unbequem unter dem Zeltron. Ihre Kniekehlen lehnten an seinen Schultern und sie öffnete kurz die Augen um ihn zu betrachten, da sie den Kuss gelöst hatten. Aber der Moment hielt nicht lange an. Beryll schnappte nach Luft, als er tiefer in sie eindrang und stöhnte laut auf. Als sie ausatmete oder viel mehr dabei stöhnte, stieß sie atemlos und stimmlos seinen Namen aus.
„Ginger...“, das Worte war Bitte und Entrückung zugleich. Ihr Körper reagierte sofort auf die Veränderung der Lage und sie wunde noch feuchter und enger, falls das überhaupt ging. Eine ihrer Hände lag wieder in seinem Nacken und vergrub sich in seinen Haaren, während die andere sich in den Couchbezug krallte. Mit jedem seiner Stöße stieß Beryll ihrerseits die Luft geräuschvoller und hastiger aus, je schneller und kräftiger die Bewegungen wurden. Sie wusste nur zu gut, dass sie ihm in der Lage nicht lange standhalten konnte. Aber das wollte er vermutlich, allein bei dem Gedanken zog sich ihre innere Muskulatur kräftiger zusammen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ginger



Zeltron
Lebensalter : 24
Tätigkeit : Information Broker
Anzahl der Beiträge : 43
Männlich

BeitragThema: Re: Star Wars - Ginger & Beryll   12.11.13 11:45

Ihre Rektionen auf den Stellungswechsel waren sofort hörbar und fühlbar und es regte ihn nur noch mehr an. Immer wieder drang er in sie ein, berührte ihren Körper mit seinen Händen, liebkoste ihre Brüste, streichelte über ihren Bauch. Sein Stöhnen wurde lauter und sie passten ihre Bewegungen immer mehr aneinander an. Nach einer langen und doch viel zu kurzen Zeit erreichen sie beide nahezu gleichzeitig den Höhepunkt ihrer Lust, die sich mit unglaublicher Intensität entlud und sie niederstrecke. Etwas erschöpft sank Ginger über ihr zusammen.
Sanft küsste er Beryll wieder und wieder, während seine Hände sie fortwährend streichelten und nach längerer Zeit löste er sich von ihr und legte sich neben sie, weiterhin sanft über ihren Körper streichelnd. Wieder genoss er ihre Nähe. Das Gefühl ihres warmen schönen Körpers an dem seinen und er lächelte mit geschlossenen Augen, während seine Atmung nun zunehmend ruhiger wurde. Bevor er einschlief, fragte er sich noch, ob er wohl nun öfter so einschlafen würde, mit der Nähe dieser wundervollen Frau, der er sein Leben mit geschlossenen Augen anvertrauen würde und für die er immer und immer wieder die Galaxy durchkämmen würde, nur um sie ausfindig zu machen und ihr erneut den Hintern zu retten. Mit diesen Gedanken schlief er ein und schmiegte sich im Schlaf noch enger an sie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Beryll



Farghul
Lebensalter : 23
Tätigkeit : Pilot
Anzahl der Beiträge : 44
Weiblich

BeitragThema: Re: Star Wars - Ginger & Beryll   12.11.13 11:45

Als sie kam, öffnete sie die Augen und sah Ginger in diesem Momant an, so viel wusste sie. Dann aber legte sich eine Wolke aus Behaglichkeit und Müdigkeit über ihren Körper und ihren Verstand und unter seinen zärtlichen Berührungen holte sie der Schlaf erneut ein. Es war ein sonderbarer Zustand; halb wach und halb schlafend genoss sie die Berührungen, die sie nur zu selten spürte und schlief eng an Ginger geschmiegt an, wobei sie nicht sagen konnte, ob er ihre Nähe suchte oder ob sie die seine.
Als sie erwachte, konnte sie nicht genau sagen wie spät es war. Ginger schlief nach wie vor an sie geschmiegt, auch wenn sie beide ihrer Positionen verändert hatten. Sie lächelte, als sie in sein entspanntes Gesicht sah und drehte sich ganz vorsichtig zu ihm und hauchte einen Kuss auf seine Lippen, so zart, als dass er nicht wach werden würden. Sie bleibt noch eine Weile liegen, eigentlich hatten sie noch einen Tag an Bord dieses Schiffes. Sie konnte einfach so in seinen Armen liegen bleiben, zugleich wäre es aber auffällig, besonders für Kenshin und auch Shadow, die nun ebenfalls zu Ginger gehörten.
Aber jemand musste nach dem Rechten sehen. Etwas widerwillig und mit steifen Gliedern wand sie sich vorsichtig aus der Umarmung und schob sich von der Couch. Sie klaubte ihre Sachen zusammen, das Bustier, die Weste, die Hose, die Stiefel ließ sie vorerst zurück und nahm diese mit, als sie sich zum Waschraum bewegte. Sie konnte unzählige Körperflüssigkeiten von sich und auch von Ginger auf ihren Körper riechen, dann würden es die anderen sicher auch. Die Sachen legte sie auf der Waschfläche ab und tippte kurz auf die Knöpfe an der Duschkabine. Die runde Tür schob sich auf und ihr begegnete bereits warmer Dampf und angenehm warmes Wasser. Mit einer Handbewegung löste sie die Spange, welche ihre aufwendigen Zöpfe löste, sodass ihr Haar nun offen an ihrem Rücken klebte und ebenfalls vom Wasser durchgespült wurde. Was ihr nicht aufgefallen war, war die Schiebetür zum Waschraum, die ein Stück weit offen stand, da sie ihr Bustier genau an dieser Stelle hatte fallen lassen und was nun die Mechanik daran hinderte die Tür automatisch zu schließen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ginger



Zeltron
Lebensalter : 24
Tätigkeit : Information Broker
Anzahl der Beiträge : 43
Männlich

BeitragThema: Re: Star Wars - Ginger & Beryll   12.11.13 11:46

Ginger erwachte erst einige Minuten nachdem die wohlige Wärme und der weiche Körper, an den er geschmiegt gelegen hatte, verschwunden war. Fast schon irritiert blickte er sich um, suchte nach einer Spur des Verbleibs seiner nächtlichen Besucherin, doch sie hatte offensichtlich auf leisen Katzentatzen das Zimmer verlassen. Nun das weitere war wohl nicht schwer zu erraten. Den Ort ihres Verbleibs, insofern er nicht zu lange weitergeschlafen hatte, wäre einfach zu finden. Sie würde mit Sicherheit die Dusche aufsuchen. Also stand er auf und hörte bereits das Rauschen. Er verließ also den Schauplatz ihrer nächtlichen Stunden, ein Ereignis, an das er sich mit Freuden noch oft erinnern würde und gegen dessen Wiederholung er nichts einzuwenden hätte. Zu seiner Überraschung stand die Tür für ihn ganz ohne Probleme einen Spalt weit offen. Na wenn das keine Einladung war, dachte er sich breit grinsend und schob sich kurz darauf leise, sodass sie ihn nicht hören würde, in den Waschraum, zog dabei das Bustier heraus, sodass die Tür sich hinter ihm leise schloss. Er betrachtete sie einen Moment, wieder neue Bilder ihres schönen Körpers in seinem Gedächtnis abspeichernd. Wie sie so mit dem Rücken zu ihm stand und das Wasser ihren Rücken hinab lief. Dann ging er die paar Schritte auf sie zu, er vermutete, dass sie ihn ohnehin bemerken würde, darum gab er gar nicht erst die Mühe sonderlich leise zu sein. Sondern war in ein Paar Schritten bei ihr unter der Dusche und legte die Arme um sie.
„Du hättest mich doch auch einfach wecken können!“,
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Beryll



Farghul
Lebensalter : 23
Tätigkeit : Pilot
Anzahl der Beiträge : 44
Weiblich

BeitragThema: Re: Star Wars - Ginger & Beryll   12.11.13 11:46

Das leise Surrend der sich schließenden Tür wurde vom Rauschen des Wasserst übertönt, sodass sie gar nicht bemerkte, als Ginger den Raum betrat. Erst das zweite Surren und der kühle Lufthauch in ihrem Rücken verrieten ihr, dass ein Besucher anwesend war. Aber hier in Ginger Kabine würde das entweder er selbst oder der Droide sein, aber das letzterer duschen ging, bezweifelte sie doch sehr stark. Vor allem als sich Arme um sie legte und sie die mittlerweile vertrauten Berührungen spürte, konnte kein Zweifel mehr sein. Sie lehnte sich leicht zurück und schmiegte sich mit ihrer Rückseite an den Zeltron. Als er sprach, hörte sie das Grinsen in seiner Stimme ohne sich umdrehen zu müssen und musste selbst grinsen.
„Ich wecke jemanden, der so friedlich aussieht beim Schlafen so ungern...“, zog sie ihn auf und meinte es doch zugleich ernst. „Außerdem war das womöglich ein Versehen, dass ich die Tür hab offen stehen lassen... vielleicht auch nicht...“, schnurrte sie und lehnte den Kopf zurück an seine Schulter um ihn anzusehen. Beryll legte ihre Hände um Gingers Arme und tat ein Schritt nach vorn, wobei er unweigerlich mit ihr gezogen wurde und ebenfalls im Wasserstrahl stand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Star Wars - Ginger & Beryll   

Nach oben Nach unten
 
Star Wars - Ginger & Beryll
Nach oben 
Seite 7 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Star Wars: Battle Pod - Neue Spielhallen Arcade für die USA
» [IA] Imperial Assault - Star Wars Bodenkampf
» Star Wars Rebels - Animationsserie
» [Neuerscheinung - 2015] STAR WARS: ARMADA
» Star Wars Armada - NEWS !!! ONLY !!!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
world of darkness :: The Past - Once upon a time :: Once upon a time :: Star Wars-
Gehe zu: